Erstellt am

Felix Walther: Stetiger Aufstieg zur Spitze

2012_06_16_8693_gtwc_hockeenheim

Zwei Pokale durch zwei zweite Plätze haben Felix Walther und sein Team Lubner Motorsport dieses Wochenende beim German Tourenwagen Cup in Hockenheim strahlen lassen.

Nachdem Felix durch eine, von über 50 Fahrzeugen zweier Meisterschaften, überfüllten Rennstrecke im Zeittraining nur auf dem 21. Startplatz landete, kämpfte er sich während des ersten Rennens mit 24 Startern der GTWC weit vor und hielt sich dort im Anschluss an das Mittelfeld bis zur dritten Runde. Ein Getriebeproblem und später hinzukommende Zündprobleme ließen Felix mit seinem Lada Samara 1300 LMS jedoch zurückfallen. Trotz dieser Probleme fuhr er sein Rennen zu Ende und erreichte den 16. Platz der Gesamtwertung und den 2. Platz in seiner Klasse.

Im zweiten Rennen schien Felix wie entfesselt, fuhr ab der dritten Runde auf Platz eins seiner Klasse und jagte die nächst höhere Motorklasse. Zum Ende des Rennens schloss der Klassenzweite jedoch auf Felix auf und nach einem Dreikampf zwischen Felix Walther, Tobias Müller und einem Fahrer einer höher motorisierten Klasse landete Felix schließlich erneut auf dem 16. Platz der Gesamtwertung und dem zweiten Platz seiner Klasse.

Manager Ulli Wetzke und Teamchef Mirko Lubner beglückwünschten Felix im Anschluss an das Rennen und gehen mit großem Optimismus an die Planung des nächsten Rennwochenendes in Oschersleben am 07. – 08.07.12.

Der 22-Jährige im Gespräch mit den Medien: „Dieses Wochenende hat mir richtig Spaß gemacht. Interessante Rennen und enorme Verbesserungen gegenüber dem ersten Rennwochenende geben mir und dem Team große Hoffnung auf weitere spannende Rennen und auch ein paar Pokale.“

Internet: www.felix-walther.de

 

<< zurück zur Übersicht